Das Große klein machen

Wer für sich selbst und andere ein neues Gleichgewicht sucht, hat Nutzen bei ein- und auszoomen. Das Große klein machen macht den erstfolgenden Schritt klar. LANZ unterstützt das Ganze zu sehen ohne relevante Details aus dem Auge zu verlieren. 

Gemeinsam mit Ihnen und anderen Involvierten betrachte ich alle Faktoren des gemeinsamen Kraftfeldes. Und nach den Möglichkeiten eines jeden, seine Themen selbst zu beeinflussen und voranzutreiben. Augenscheinlich kleine Anpassungen haben damit oft schnell einen großen Impact.

‘Leicht reisen’ hilft bei Veränderungen. Strukturen, die nicht mehr Halt geben, sondern begrenzen, sind unnötig schwer. Sicherheit und Lust zu verändern sind Ihr neues Handgepäck.

In eigener Hand

Niemand findet es toll verändert zu werden. Verstehen warum Veränderung notwendig ist und aus eigener Motivation weiteres Wissen, eine andere Haltung oder ein neues Verhalten sich aneignen ist weitaus angenehmer und effektiver. Change on the go® fördert alle Involvierten des Veränderungsprozesses Eigentümer zu werden für ihre eigene Bewegung.

Einfachheit

Verändern ist in der Essenz sehr einfach, wenn alle Beteiligten aufeinander einspielen. Change on the go® synchronisiert den Veränderungsprozess. Alle Involvierte bringen in drei Schritten ihre Wünsche und Wahrnehmungen respektvoll und transparent gemeinsam in Übereinstimmung.

On the go in drei Schritten

Bewegen in der Bewegung geht schneller als bremsen, stoppen, anpassen und wieder beschleunigen. Gemeinsam on the go die Themen besprechbar machen, um die es wirklich geht, und Begrenzungen auflösen bringt

innerhalb von drei Schritten Veränderung zuwege. Digitale Tools unterstützen während und nach dem Prozess und vereinfachen Selbststeuerung und Anpassung.

  1. Schritt 1
  2. Schritt 2
  3. Schritt 3

LANZ arbeitet für geschäftliche Dienstleister, Produzenten, Retailers, Großhandel, Franchiseunternehmen, Fortbildungsstätten, Beratungsgesellschaften, Gesundheitssorge, Pharmaunternehmen und Automobilindustrie.

Change on the go® in der Praxis

 

Retailer | Niederlande | Performanceprobleme

Ausgangssituation
Die Performance eines Händlers hinkt hinterher. Verschiedene Prozessinterventionen, Verbesserungsmaßnahmen, persönliche Gespräche und Incentive-Vereinbarungen haben keine Wirkung. Kurz nach der ersten folgt nun die zweite Reorganisation.

Vorgehensweise
LANZ inventarisiert die Situation mit dem Teamleiter und organisiert einen Workshop. Hier kündigt der Teamleiter die notwendige zweite Reorganisation an und verlässt dann den Raum. Seine Teammitglieder reflektieren die Mitteilung und erarbeiten dann – eigenständig – Alternativen zur Veränderung der Situation. Der Teamleiter kommt zurück und hört sich die Ideen seines Teams an.

 

 

Er wertet das zu einem späteren Zeitpunkt aus und unterbaut, welche Maßnahmen er umsetzen möchte und welche nicht. Seine Entscheidungen koppelt er an das Team zurück. Dies arbeitet wiederum die genehmigten Alternativen weiter aus, passt sie gegebenenfalls an und setzt die Maßnahme um.

Ergebnis
Durch abwechselnd zu präsentieren und darauf zu reagieren und durch Teammitglieder selbstständig Alternativen entwickeln und ausführen zu lassen, entsteht Raum, Verständnis für die Standpunkte des anderen, Problemlösungsvermögen  und schließlich die Bündelung der Kräfte für die zweite Reorganisation.

 

Entwickler | Niederlande | Merger

Die Zentrale beschloss, zwei Entwicklungsteams zusammenzuführen. In den Niederlanden wird gewartet auf die formelle Genehmigung durch den Betriebsrat. Was genau getan werden muss, um die Teams erfolgreich zusammenführen zu können, ist nur beschränkt sichtbar.

Vorgehensweise
LANZ beginnt mit Einzelgesprächen mit dem “bleibenden” und dem “scheidenden” Teamleiter. Ziel der Einzelgespräche ist es die Themen zu identifizieren, die nach deren Einschätzung bearbeitet werden müssen, um die Entwicklung des neuen Teams zu fördern. Die Teamleiter besprechen dann gemeinsam ihre Visionen und vereinbaren, wie lange der scheidende Teamleiter involviert wird. Im nächsten Schritt präsentiert der bleibende Teamleiter seine Ideen den Managern und stimmt die nächsten Schritte ab. Teamleiter

 

 

 

und Management entscheiden sich für einen Open-Space-Workshop mit allen Mitarbeitern, um alle Themen zu ergreifen. In einem zweiten Workshop erarbeiten dieselben Teilnehmer die inventarisierten Themen weiter aus. Unabhängige Arbeitsgruppen entwickeln dann einen Ansatz und implementieren die mit dem Management abgestimmten, maßgeschneiderten Pläne – unterstützt von Peer Intervision.

Ergebnis
Durch alle Beteiligten von Anfang an schrittweise und gut informiert Raum zu bieten, als Co-Designer des neuen Teams mitgestalten zu dürfen, entsteht neben Tragfläche und Akzeptanz auch ein klares Bild über die Reichweite der Zusammenschließung beider Teams.

Produzent | Deutschland | Effizienzprobleme

Ausgangssituation
Das Unternehmen steuert seine Produktion unter anderem über die Produktionseffizienz. Trotz kontinuierlicher Aufmerksamkeit und Interventionen gelingt es nicht, diese zu erhöhen. Dadurch liegt die Stückzahl strukturell unter Plan , so dass Lieferverpflichtungen nicht gut erfüllt werden.

Vorgehensweise
LANZ startet mit Einzelinterviews mit den Mitgliedern des Managementteams und inventarisiert die persönlich wahrgenommen Faktoren, die einer Effizienzsteigerung, besserer Steuerung und mehr Kontrolle im Wege stehen. LANZ spiegelt diese Themen in einer gemeinsamen Sitzung mit dem Management und hilft ihnen, eine gemeinsame Vision zu entwickeln. In einem gemeinsamen Workshop präsentieren das Management den Meistern, Vorarbeitern und Maschinenführer aus der Fabrik ihre Analysen und Ideen.

 

 

Dann gehen sie. Die operativen Mitarbeiter geben dann ihre Ansichten ab und entwickeln Verbesserungsvorschläge aus ihrer eigenen Perspektive. LANZ hilft, diese in konkrete Maßnahmen und eine Planung zu überführen. Die Vorarbeiter und Teamleiter präsentieren dann ihre Vorschläge dem Management, die zu einem späteren Zeitpunkt aus den Plänen fundierte Entscheidungen treffen.

Ergebnis
Durch auf allen Ebenen des Unternehmens zu untersuchen, welche Aspekte die Effizienzsteigerung beeinträchtigen und Ideen und Erkenntnisse transparent, sicher und strukturiert auszutauschen, entsteht ein Durchbruch und die Produktionseffizienz verbessert sich deutlich mit geringfügigen Anpassungen.

 

Möchten Sie wissen wie ich gemeinsame Veränderung als Antwort auf einen Konflikt ermögliche?

change
on the go ® .Meet

Lanz Organisatie & Advies BV
Van Pallandtstraat 45
NL • 6814 GN Arnhem

+31 (0)6 2096 3032
alex@lanz.org
lanz.org | changeonthego.org
KvK Arnhem: 50588664
BTW: NL 8228 22623 B01

Proclaimer
LANZ ist verantwortlich für den Inhalt dieser Website und bemüht sich, alle Informationen richtig und vollständig darzustellen. Ist etwas nicht korrekt oder funktioniert etwas nicht richtig? Dann informieren Sie mich bitte und senden mir eine E-Mail. Ich werde dann gerne gemeinsam mit Ihnen nach einer guten Lösung suchen.

Arrow